Die Befragung

Theater

 

Édouard Louis ist einer der erfolgreichsten europäischen Schriftsteller seiner Generation. Die autobiografischen Essays und Romane des „Wunderkinds“ (New York Times), in denen sich Louis mit seiner proletarischen Herkunft und seiner Homosexualität, mit gesellschaftlicher Gewalt und der Revolte dagegen auseinandersetzt, wurden bereits in 30 Sprachen übersetzt.

 

Mit Milo Rau verbindet ihn eine lange Freundschaft, die aus der gemeinsamen Suche nach einer Kunst des Realen entstand. „Der Kern des Theaters ist derselbe wie in der Literatur: zu zeigen, was schwer zu zeigen ist. Theater sollte kein sicherer Ort sein“, schrieb Louis über Raus Stück Familie. Für Die Befragung arbeiten Louis und Rau zum ersten Mal zusammen: Édouard Louis als Schauspieler, Milo Rau als Regisseur – ein neuer Text, der auf der Grundlage ihrer Gespräche entstanden ist.

 

Die Befragung ist eine intime Meditation über die Macht des Theaters: Es erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der von frühester Kindheit an gezwungen ist, ein Schauspieler zu sein. In einer von Maskulinität dominierten Umgebung muss er sich stets als heterosexueller Junge ausgeben. Das Theater bietet dem jungen Eddy Bellegeule, Louis‘ Geburtsname, die Chance, seinem Milieu zu entkommen und sich neu zu erfinden, ein renommierter Künstler zu werden. Aber kann man tatsächlich frei sein? Was bedeutet das: sein Leben zu erzählen, die „Wahrheit“ zu sagen? Kann das Theater die Wirklichkeit durch ihre Darstellung verändern oder überwinden? Oder ist die Metamorphose von Eddy Bellegueule zum Schriftsteller Édouard Louis nicht vielmehr ein Beweis für das Fortbestehen der bestehenden Ordnungen?

 

„Die Frage im Theater ist nicht: Wie können wir die Zuschauer befreien?
Die Frage ist: Wie können wir ihnen die Freiheit nehmen, für ein paar Stunden, um sie mit der Welt zu konfrontieren, mit ihrer Wahrheit, ihrer Hässlichkeit, ihrer Gewalt, mit dem, was sie sind?
Das Theater fragt: Wer bist du? Und du hast keine andere Wahl als zu antworten.
Und ich hatte keine andere Wahl als zu antworten.
Theater ist eine Befragung.“

 

 

REGIE UND TEXT Milo Rau PERFORMANCE UND TEXT Édouard Louis DRAMATURGIE Carmen Hornbostel REGIEASSISTENZ Giacomo Bisordi SOUND Jens Baudisch KAMERA Moritz von Dungern  LICHT Dennis Diels TECHNISCHE PRODUKTIONSLEITUNG Chris Vanneste PRODUKTIONSLEITUNG Mascha Euchner-Martinez

 

Premiere 27. Mai 2021, Kunstenfestivaldesart –  16. Dezember 2021, NTGent

 

“Die Befragung” ist eine Produktion des International Institute of Political Murder (IIPM) in Koproduktion mit Kunstenfestivaldesarts, NTGent, International Theatre Amsterdam, Théâtre Vidy-Lausanne