Künstlerische Leitung

 

Künstlerische Leitung & Regie 

Milo Rau

 

Kritiker bezeichnen ihn als den „einflussreichsten“ (Die Zeit), „meistausgezeichneten“ (Le Soir), „interessantesten“ (De Standaard) oder „ambitioniertesten“ (The Guardian) Künstler unserer Zeit: Der Schweizer Regisseur, Autor und künstlerischer Leiter des NTGent Milo Rau (*1977). Rau studierte Soziologie, Germanistik und Romanistik in Paris, Berlin und Zürich u. a. bei Pierre Bourdieu und Tzvetan Todorov.

 

Seit 2002 veröffentlichte er über 50 Theaterstücke, Filme, Bücher und Aktionen. Seine Produktionen waren bei allen großen internationalen Festivals zu sehen, darunter das Berliner Theatertreffen, das Festival d’Avignon, die Biennale Venedig, die Wiener Festwochen und das Brüsseler Kunstenfestivaldesarts und tourten bereits durch über 30 Länder weltweit.

 

Rau hat viele Auszeichnungen erhalten, u. a. den Peter-Weiss-Preis 2017, den 3sat-Preis 2017, die Saarbrücker Poetik-Dozentur für Dramatik 2017 und 2016 den renommierten ITI-Preis des Welttheatertages. 2017 wurde Milo Rau bei der Kritikerumfrage der Deutschen Bühne zum „Schauspielregisseur des Jahres“ gewählt, 2018 erhielt er den Europäischen Theaterpreis, 2019 wurde er zum ersten Ehrendoktor des Theaterdepartments der Lunds Universitet (Schweden) ernannt. Rau ist auch Fernsehkritiker, Dozent und ein überaus produktiver Schriftsteller.

 

 

Werkliste

 

  • Orest in Mossul (Performance, 2019)
  • Der Genter Altar (Performance, Book 2018)
  • Globaler Realismus (Book, 2018)
  • Die Wiederholung. Histoire(s) du théâtre (I) (Performance, 2018)
  • Das Kongo Tribunal (Film, Book, 2017)
  • Weltparlament (Performance, Book, 2017)
  • Wiederholung und Ekstase (Book, 2017)
  • Lenin (Performance, Book, 2017)
  • Die 120 Tage von Sodom (Performance, Book, 2017)
  • Empire (Performance, Video Installation, Book, 2016)
  • Five Easy Pieces (Performance, 2016)
  • Die Geschichte des Maschinengewehrs (Performance, Radio Play, 2016)
  • Leitfaden für britische Soldaten in Deutschland (Performance, Radio Play, 2015)
  • Althussers Hände (Book, 2015)
  • Das Kongo Tribunal (Performance, 2015)
  • The Dark Ages (Performance, Radio Play, Video Installation, Book, 2015)
  • The Civil Wars (Performance, Video Installation, Book, 2014)
  • Die Berliner Gespräche (Talkshow, 2013/14)
  • Was tun? Kritik der postmodernen Vernunft (Book, 2013)
  • Die Enthüllung des Realen (Exhibition, Book, 2013)
  • Die Zürcher Prozesse (Performance, TV Film, Book, 2013)
  • Die Moskauer Prozesse (Performance, Feature Film, Book, 2013)
  • Breivik’s Statement (Performance, 2012)
  • Hate Radio (Performance, TV Film, Book, Radio Play, 2011/14)
  • City of Change (Performance, TV Film, 2010/11)
  • Die letzten Tage der Ceausescus (Performance, Feature Film, Book, 2009/10)
  • Montana (Performance, 2007)
  • Pornografia (Performance, 2006)
  • Das höchste Glück (Performance, 2006)
  • Bei Anruf Avantgarde (Performance, 2005)
  • Amnesie (Performance, 2005)
  • Dämonen (Performance, 2005)
  • Die Rainer Werner Fassbinder Show (Performance, 2003)
  • Paranoia Express (Feature Film, 2002)
  • Kunst, Theater, Wirklichkeit: Kleists ‚Penthesilea‘ im Spiegel zeitgenössischer Ästhetiktheorien (2002)